www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de
 

Canon HF11 – Test & Testbericht

Die Canon HF11, ein Camcorder mit Speicherkarte

Typische Speicherkarten sind der Memory Stick, oder die SD Karte. Die Speicherkartencamcorder sind in der Regel recht kompakt gebaut. Grund: Die Speicherkarten sind klein und lassen eine entsprechende Bauweise zu, was bei der HF11 64x73x129 mm bedeutet.
Canon HF11 Testbericht
Daher wird das Material am Computer umkopiert. Hier kann eine externe Festplatte helfen, die mehrere Std. Rohmaterial speichert. Kostenpunkt: Oft weniger als 100 Euro. Am besten gleich zusammen mit der HF11 kaufen.

Das gedrehte Video wird umgehend mit dem MPEG-4 Codec komprimiert. dieser nutzt das AVCHD Verfahren.

Ausstattung der Canon HF11 Kamera

Es gibt 1 Sensoren in dem Camcorder. Ein Sensor zeigt eher schlechtere Farben als drei Sensoren. Die Canon HF11 hat einen eingebauten 12-fach Zoom. Was den Zoom anbetrifft, liegt im Test der Camcorder im Mittelfeld . Die Brennweite der Kamera ist 42,9-514,8 (entsprechend Kleinbildkamera). Der Weitwinkelfaktor ist unpraktisch. Besonderes Merkmal der HF11: Die HF11 hat eine gute Bildaufl÷sung, aber leider einen schlechten Weitwinkel.

Fotofunktion vorhanden

Die Canon HF11 dreht nicht nur Filme in FULL-HD, sondern macht auch Fotos. Die geschossenen Bilder lassen sich auf der Speicherkarte abspeichern.

Weitere Ergebnisse für Canon HF11 Test



Detailinformationen: Canon HF11

Modell   HF11
Speichersystem   Speicherkarte
   Full-HD
   1920
   1080
progressive oder interlaced   interlaced
Aufzeichnungsformat   25p
Codec   AVCHD
Sensortyp   CMOS
Anzahl Sensoren   1
Optischer Zoom   12
Digitalzoom   200
min. Brennweite entspr. KB   42,9
max. Brennweite entspr. KB   514,8
   2,7
   211000
   2048
   1536
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   73 x 64 x 129 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   12,5
   4,1
interner Speicher (GB)   32
Besonderheiten   
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   H.264/MPEG-4 AVC


1. Oktober 2009 in Canon von Camcorder-Profi - 09:00

Panasonic HDC-SD300 – Test & Testbericht

Die Panasonic HDC-SD300 baut auf Speicherkarte

Panasonic HDC-SD300 Testbericht
Daher wird das Material am Computer umkopiert. Hier kann eine externe Festplatte helfen, die mehrere Std. Rohmaterial speichert. Kostenpunkt: Oft weniger als 100 Euro. Am besten gleich zusammen mit der HDC-SD300 kaufen.

FULL-HD-Bild

Die Kamera speichert das Video mit dem MPEG-4 Codec ab. Dies entspricht der AVCHD Kompression.

Ausstattung der Panasonic HDC-SD300 Kamera

3 Sensoren arbeiten in dem Panasonic-Camcorder. Man kann sagen, dass drei Sensoren in der Regel die Farben besser wiedergeben als ein Sensor. Im Test mit anderen Camcordern dieses Modell im Mittelfeld. Die Kamera hat eine Brennweite von 45-540 (entsprechend Kleinbildkamera). Besonderes Merkmal der HDC-SD300: Die SD300 bietet sehr viele manuelle Einstellungen, ein sehr gutes Bild, aber leider auch einen schlechten Weitwinkel.

Fotofunktion vorhanden

Die Panasonic HDC-SD300 dreht nicht nur Filme in FULL-HD, sondern macht auch Fotos. Gespeichert werden die Bilder auf der Speicherkarte.

Weitere Ergebnisse für Panasonic HDC-SD300 Test



Detailinformationen: Panasonic HDC-SD300

Modell   HDC-SD300
Speichersystem   Speicherkarte
   FULL-HD
   1920
   1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec   MPEG-4
Sensortyp   CMOS
Anzahl Sensoren   3
Optischer Zoom   12
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB   45
max. Brennweite entspr. KB   540
   2,7
   230400
   1920
   1080
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   70x72x141 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   
   4,1
interner Speicher (GB)   
Besonderheiten   Die SD300 bietet sehr viele manuelle Einstellungen, ein sehr gutes Bild, aber leider auch einen schlechten Weitwinkel.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   AVCHD


30. September 2009 in Panasonic von Camcorder-Profi - 21:00

Canon HF11 – Test & Testbericht

Die Canon HF11 baut auf Speicherkarte

Canon HF11 Testbericht
Doch nicht nur kompakt werden die Camcorder durch die Speicherkarte, sondern auch leise, was bei Tonaufnahmen wichtig ist. Daher wird das Material am Computer umkopiert. Hier kann eine externe Festplatte helfen, die mehrere Std. Rohmaterial speichert. Kostenpunkt: Oft weniger als 100 Euro. Am besten gleich zusammen mit der HF11 kaufen.

Die Kamera speichert das Video mit dem AVCHD Codec ab. Dies entspricht der H.264/MPEG-4 AVC Kompression. Wenig Speicher, gutes Bild. Das sind die Vorteile des AVCHD Codecs. Ein weiterer Punkt im Testbericht.

HF11: Ausstattung

Der Camcorder basiert auf der CMOS-Sensor-Technik. 1 Sensoren arbeiten in dem Canon-Camcorder. Man kann sagen, dass drei Sensoren in der Regel die Farben besser wiedergeben als ein Sensor. Die Canon HF11 hat einen eingebauten 12-fach Zoom. Im Test liegt liegt der Camcorder damit im Mittelfeld. Besonderes Merkmal der HF11: Die Canon HF11 verfŘgt Řber einen zusńtzlichen internen Speicher von 32 GB, der eine maximale Aufzeichnung von ca. 12 Stunden bei geringster Bildaufl÷sung erm÷glicht.

Fotofunktion vorhanden

Die Canon HF11 dreht nicht nur Filme in Full-HD, sondern macht auch Fotos. Gespeichert werden die Bilder auf der Speicherkarte.

Weitere Ergebnisse für Canon HF11 Test



Detailinformationen: Canon HF11

Modell   HF11
Speichersystem   Speicherkarte
   Full-HD
   1920
   1080
progressive oder interlaced   interlaced
Aufzeichnungsformat   25p
Codec   AVCHD
Sensortyp   CMOS
Anzahl Sensoren   1
Optischer Zoom   12
Digitalzoom   200
min. Brennweite entspr. KB   42,9
max. Brennweite entspr. KB   514,8
   2,7
   211000
   2048
   1536
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   73 x 64 x 129 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   12,5
   4,1
interner Speicher (GB)   32
Besonderheiten   
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   H.264/MPEG-4 AVC


23. September 2009 in Canon von Camcorder-Profi - 19:00

Sanyo Xacti HD1010 – Test & Testbericht

Camcordersystem: Speicherkarte

Sanyo Xacti HD1010 Testbericht

Ausstattung der Videokamera Sanyo Xacti HD1010

Die Sanyo Xacti HD1010 hat einen eingebauten 10-fach Zoom. Im Test liegt liegt der Camcorder damit im Schlussfeld. Die Brennweite der Kamera ist 50-500 (entsprechend Kleinbildkamera). Besonderes Merkmal der Xacti HD1010: Der Camcorder ist ein sehr kompakter Camcorder.

Fotofunktion vorhanden

Gespeichert werden die Bilder auf der Speicherkarte.

Weitere Ergebnisse für Sanyo Xacti HD1010 Test



Detailinformationen: Sanyo Xacti HD1010

Modell   Xacti HD1010
Speichersystem   Speicherkarte
   FULL-HD
   1920
   1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec   MPEG-4
Sensortyp   CMOS
Anzahl Sensoren   1
Optischer Zoom   10
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB   50
max. Brennweite entspr. KB   500
   2,7
   230000
   3264
   2448
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   90x54x112 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   
   5,0
interner Speicher (GB)   
Besonderheiten   Der Camcorder ist ein sehr kompakter Camcorder.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   MPEG4/AVC


22. September 2009 in Sanyo von Camcorder-Profi - 18:00

Sony HDR-TG3 – Test & Testbericht

Camcordersystem: Speicherkarte

Sony HDR-TG3 Testbericht
Daher wird das Material am Computer umkopiert. Hier kann eine externe Festplatte helfen, die mehrere Std. Rohmaterial speichert. Kostenpunkt: Oft weniger als 100 Euro. Am besten gleich zusammen mit der HDR-TG3 kaufen.

FULL-HD-Bild

Die Kamera speichert das Video mit dem MPEG-4 Codec ab. Dies entspricht der AVCHD Kompression.

Ausstattung der Sony HDR-TG3 Kamera

Der Camcorder basiert auf der CMOS-Sensor-Technik. 1 Sensoren arbeiten in dem Sony-Camcorder. Man kann sagen, dass drei Sensoren in der Regel die Farben besser wiedergeben als ein Sensor. Die Sony HDR-TG3 hat einen eingebauten 10-fach Zoom. Im Test mit anderen Camcordern dieses Modell im Schlussfeld. Der Camcorder hat eine Brennweite von 42,9-429 (entsprechend Kleinbildkamera). Der Weitwinkelfaktor ist unpraktisch. Besonders an der HDR-TG3: Der Camcorder ist ein sehr kompakter Camcorder.

Fotofunktion vorhanden

Die Sony HDR-TG3 dreht nicht nur Filme in FULL-HD, sondern macht auch Fotos. Abgespeichert werden die Fotos auf der Speicherkarte.

Weitere Ergebnisse für Sony HDR-TG3 Test



Detailinformationen: Sony HDR-TG3

Modell   HDR-TG3
Speichersystem   Speicherkarte
   FULL-HD
   1920
   1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec   MPEG-4
Sensortyp   CMOS
Anzahl Sensoren   1
Optischer Zoom   10
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB   42,9
max. Brennweite entspr. KB   429
   2,7
   211200
   2304
   1728
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   32x119x63 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   
   4,4
interner Speicher (GB)   
Besonderheiten   Der Camcorder ist ein sehr kompakter Camcorder.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   AVCHD


in Sony von Camcorder-Profi - 16:00
www.camcorder-heaven.de   www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de   www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de
Hintergründe & Erklärungen zu den Themen Rauchmelder und Testsieger, Testbericht, Testberichte, Erfahrungsbericht finden und proftieren!Preisvergleich & Kostenvoranschlag zu den Themen Rauchmelder-Preisvergleich und Rauchmelder, Preise-vergleichen, Testsieger, Onlineshop finden und vergleichen!Einen Vergleich der Angebote zu den Themen Messen und Messe-Termine, Messe-Informationen, Messestandorte, Messe-Testberichte finden und sparen!Informationen und Angebote zu den Themen Gew├╝rze und Scharfe-Gew├╝rze, Gew├╝rz-Rezepte, Gew├╝rz-Lexikon, Abschmecken finden und Vorteile sichern!