www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de
 

Sony HDR-UX9 – Test & Testbericht

Die Sony HDR-UX9, ein Camcorder mit Mini-DVD

Die HDR-UX9 Kamera baut auf Mini-DVDs. Praktisch ist es schon, das DVD-Format, denn schliesslich hat fast jeder einen DVD Player, mit dem sich die kleinen silbernen Scheiben abspielen lassen.
Sony HDR-UX9 Testbericht
Nachteil der Mini-DVDs ist die Empfindlichkeit. Sie kennen das vielleicht von den eigenen gebrannten DVDs. Ein Kratzer und schon gibt es Probleme beim auslesen.

Full-HD-Bild

Die Kamera speichert das Video mit dem AVCHD Codec ab. Dies entspricht der H.264/MPEG-4 AVC Kompression. Diesen Codec kennen Sie vielleicht schon vom iPod-Video, oder dem Quicktime-Player.

Ausstattung der Videokamera Sony HDR-UX9

Der Camcorder basiert auf der CMOS-Sensor-Technik. Im Test mit anderen Camcordern dieses Modell im Top-Feld. Die Kamera hat eine Brennweite von 49-735 (entsprechend Kleinbildkamera). Besonders an der HDR-UX9: Dieser Camcorder wechselt wńhrend der Aufnahme zwischen einer Speicherkarte und einer Mini-DVD, wenn ein Medium voll ist.

Fotofunktion vorhanden

Die Sony HDR-UX9 dreht nicht nur Filme in Full-HD, sondern macht auch Fotos. Abgespeichert werden die Fotos auf der Speicherkarte.

Weitere Ergebnisse für Sony HDR-UX9 Test



Detailinformationen: Sony HDR-UX9

Modell   HDR-UX9
Speichersystem   Mini-DVD
   Full-HD
   1920
   1080
progressive oder interlaced   interlaced
Aufzeichnungsformat   
Codec   AVCHD
Sensortyp   CMOS
Anzahl Sensoren   1
Optischer Zoom   15
Digitalzoom   180
min. Brennweite entspr. KB   49
max. Brennweite entspr. KB   735
   2,7
   211200
   2304
   1728
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   134 x 93 x 58 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   1
   4,1
interner Speicher (GB)   
Besonderheiten   
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   H.264/MPEG-4 AVC


25. September 2009 in Sony von Camcorder-Profi - 19:00

Panasonic HDC-DX1 – Test & Testbericht

System: Mini-DVD

Panasonic HDC-DX1 Testbericht
Aufgrund des geringen Preises einer Mini-DVD bietet es sich an, die Medien direkt als Archiv zu nutzen. Dazu jede DVD nur einfach bespielen.

Ausstattung des Panasonic HDC-DX1 Camcorders

Der Camcorder basiert auf der CCD-Sensor-Technik. Es gibt 3 Sensoren in dem Camcorder. Ein Sensor zeigt eher schlechtere Farben als drei Sensoren. Die Panasonic HDC-DX1 hat einen eingebauten 12-fach Zoom. Im aktuellen Test liegt der Camcorder damit im Mittelfeld. Die Brennweite der Kamera ist 38,5-462 (entsprechend Kleinbildkamera). Besonders an der HDC-DX1: Der DVD-Comcorder bietet 3 Bildsensoren.

Fotofunktion vorhanden

Die Panasonic HDC-DX1 dreht nicht nur Filme in HDV, sondern macht auch Fotos. Die geschossenen Bilder lassen sich auf der Speicherkarte abspeichern.

Weitere Ergebnisse für Panasonic HDC-DX1 Test



Detailinformationen: Panasonic HDC-DX1

Modell   HDC-DX1
Speichersystem   Mini-DVD
   HDV
   1440
   1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec   MPEG-4
Sensortyp   CCD
Anzahl Sensoren   3
Optischer Zoom   12
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB   38,5
max. Brennweite entspr. KB   462
   3
   251000
   1920
   1080
Fotospeicherort   Speicherkarte
Abmessungen   92x91x163 mm
max. Aufzeichnungsdauer je Medium (Std.)   
   5,4
interner Speicher (GB)   
Besonderheiten   Der DVD-Comcorder bietet 3 Bildsensoren.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren   AVCHD


16. September 2009 in Panasonic von Camcorder-Profi - 18:00

Sony HDR-UX7 – Test & Testbericht

Camcordersystem: Mini-DVD

Der HDR-UX7 Camcorder nutzt Mini-DVDs. DVDs kennt jeder und fast jeder hat einen Player zuhause. Das ist praktisch, wenn man den gedrehten Film bei Freunden zeigen möchte -man benötigt nur die DVD. Ein günstiger Preis, eine einfache Speicherkapazität von 1,4 GB und die Möglichkeit, Mini-DVDs mehrfach zu beschreiben sprechen im Vergleich für das System. Auf eine Standard Mini-DVD zeichnet die HDR-UX7 bei höchster Qualität 5,9 Std. auf. Wer mehr Zeit benötigt, sollte eine weitere Silberscheibe nutzen, statt die Aufzeichnungsqualität zu verringern. Tipp: Die Mini-DVDs eignen sich gut als Archiv, da sie vergleichsweise günstige Medien sind. Einfach mit der HDR-UX7 aufzeichnen gleich archivieren. Nachteil der Mini-DVDs ist die Empfindlichkeit. Sie kennen das vielleicht von den eigenen gebrannten DVDs. Ein Kratzer und schon gibt es Probleme beim auslesen. Leider sind die Mini-DVDs auch "mini" was die Speicherkapazität angeht. Nur 1,4 GB passen auch ein einfaches Medium. Zum Vergleich: Eine aktuelle Speicherkarte schafft 32 GB.

Sony HDR-UX7 Testbericht

HDV-Bild

HDV ist die maximale Auflösung der HDR-UX7. Das entspricht 1440 x 1080 Pixel. Die Kamera speichert das Video mit dem MPEG-4 Codec ab. Dies entspricht der AVCHD Kompression.

HDR-UX7: Ausstattung

Im Inneren der HDR-UX7 wartet die CMOS-Sensortechnik auf seinen Einsatz. 1 Sensoren arbeiten in dem Sony-Camcorder. Man kann sagen, dass drei Sensoren in der Regel die Farben besser wiedergeben als ein Sensor. Die Sony HDR-UX7 verfügt über einen 10-fach Zoom. Im Test liegt liegt der Camcorder damit im Schlussfeld. Bei der HDR-UX7 kann ein -facher Digitalzoom genutzt werden. Allerdings ist dieser in der Praxis bedeutungslos, denn das Bild wird lediglich technisch vergrössert. Die Kamera hat eine Brennweite von 40-400 (entsprechend Kleinbildkamera). Die meisten Filmer benötigen eine möglichst weitwinklige Kamera, da sie immer recht nah am Objekt sehen. Der Weitwinkelfaktor dieses Camcorders ist unpraktisch. Zum Kontroll-Monitor: Hier bietet die HDR-UX7 Kamera einen 3,5 Zoll großen Schirm mit 211200 Pixel. Besonders an der HDR-UX7: Der Camcorder zeichnet auf DVD in HD auf.

Fotofunktion vorhanden

Die Sony HDR-UX7 verfügt über eine Fotofunktion. Die Bilder können mit einer maximalen Auflösung von 2304 x 1728 Pixel aufgenommen werden. Die geschossenen Bilder lassen sich auf der Speicherkarte abspeichern.

Weitere Ergebnisse für Sony HDR-UX7 Test

Detailinformationen: Sony HDR-UX7

Modell    HDR-UX7
Speichersystem    Mini-DVD
Max. Auflösung    HDV
Max. Pixelauflösung    1440
Bildauflösung x    1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec    MPEG-4
Sensortyp    CMOS
Anzahl Sensoren    1
Optischer Zoom    10
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB    40
max. Brennweite entspr. KB    400
Displaygröße in Zoll    3,5
Display-Auflösung    211200
Fotofunktion Auflösung X    2304
Fotofunktion Auflösung Y    1728
Fotospeicherort    Speicherkarte
Abmessungen    82x82x138 mm
max. Aufzeichnungsdauer pro Medium in Std.   
max    5,9
interner Speicher (GB)   
Besonderheiten    Der Camcorder zeichnet auf DVD in HD auf.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren    AVCHD

14. Mai 2009 in Sony von Camcorder-Profi - 15:00

Panasonic HDC-DX3 – Test & Testbericht

Die Panasonic HDC-DX3 baut auf Mini-DVD

Die HDC-DX3 unterstützt das Mini-DVD System. DVDs haben den Vorteil, dass man sie direkt im heimischen DVD-Player abspielen kann. Mini-DVDs kosten nur einige Cent. Sie können einfach oder mehrfach beschrieben werden und haben eine Speicherkapazität von 1,4 GB. Im Vergleich mit anderen Systemen ist der Preis gering. Std. bei maximaler Bildauflösung zeichnet die HDC-DX3 auf eine Mini-DVD auf. Soll es etwas mehr sein, sind bis zu Std. möglich -bei entsprechend schlechterer Qualität. Tipp: Die Mini-DVDs eignen sich gut als Archiv, da sie vergleichsweise günstige Medien sind. Einfach mit der HDC-DX3 aufzeichnen gleich archivieren. Leider sind DVDs empfindlich. Das macht sich in der Handhabung beim Dreh schnell bemerkbar, denn die Medien müssen immer gut verpackt sein, auch wenn es mal schnell gehen muss. Ein weiterer Nachteil ist die geringe Speichermöglichkeit von 1,4 GB. Zum Vergleich: Normale DV-Kassetten haben 13 GB, Speicherkarten bis zu 32 GB. Man muss beim Dreh also des Öfteren das Medium wechseln.

Panasonic HDC-DX3 Testbericht

Panasonic HDC-DX3 Bildauflösung: FULL-HD

FULL-HD ist die maximale Auflösung der HDC-DX3. Das entspricht 1920 x 1080 Pixel. Die Kamera speichert das Video mit dem MPEG-4 Codec ab. Dies entspricht der AVCHD Kompression.

Ausstattung der Panasonic HDC-DX3 Kamera

Die Panasonic HDC-DX3 hat einen eingebauten 12-fach Zoom. Im aktuellen Test liegt der Camcorder damit im Mittelfeld. Der Camcorder verfügt über einen max. -fachen Digitalzoom. Digitalzoom ist in der Praxis von eher geringer Bedeutung. Hierbei wird das Bild wie durch eine Lupe vergrössert, was das Bild grobkörniger und unschärfer werden lässt. Die Brennweite der Kamera ist 38,5-462 (entsprechend Kleinbildkamera). Der Weitwinkelfaktor der Kamera, der in der Praxis wichtig ist, ist bei diesem Modell ok. Der Monitor der HDC-DX3 ist 3 Zoll groß und verfügt über 251000 Pixel. Besonderheit der HDC-DX3: Der Camcorder zeichnet auf DVD in HD auf.

Fotofunktion vorhanden

Die Panasonic HDC-DX3 dreht nicht nur Filme in FULL-HD, sondern macht auch Fotos. Diese werden mit einer Maximalauflösung von 1920 x 1080 Pixel erstellt. Die geschossenen Bilder lassen sich auf der abspeichern.

Weitere Ergebnisse für Panasonic HDC-DX3

Detailinformationen: Panasonic HDC-DX3

Modell    HDC-DX3
Speichersystem    Mini-DVD
Max. Auflösung    FULL-HD
Max. Pixelauflösung    1920
Bildauflösung x    1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec    MPEG-4
Sensortyp    CCD
Anzahl Sensoren    3
Optischer Zoom    12
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB    38,5
max. Brennweite entspr. KB    462
Displaygröße in Zoll    3
Display-Auflösung    251000
Fotofunktion Auflösung X    1920
Fotofunktion Auflösung Y    1080
Fotospeicherort   
Abmessungen    92x91x163 mm
max. Aufzeichnungsdauer pro Medium in Std.   
max. Aufzeichnungsdauer bei max. Bildqualität   
interner Speicher   
Besonderheiten    Der Camcorder zeichnet auf DVD in HD auf.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren    AVCHD

20. April 2009 in Panasonic von Camcorder-Profi - 12:00

Canon HR10 – Test & Testbericht

Die Canon HR10, ein Camcorder mit Mini-DVD

HR10 -das ist ein Mini-DVD Camcorder. Das DVD-System ist ziemlich praktisch, weil man die Videos mi einem DVD-Player direkt am Fernseher sehen kann. Mini-DVDs kosten nur einige Cent. Sie können einfach oder mehrfach beschrieben werden und haben eine Speicherkapazität von 1,4 GB. Im Vergleich mit anderen Systemen ist der Preis gering. Mit der HR10 kann man auf eine Mini-DVD bei maximaler Qualitätsstufe Std. aufzeichnen. Wählt man eine schlechtere Auflösung, sind sogar Std. möglich. Ein weiterer Vorteil: Mini-DVDs eignen sich zur Archivierung. Dazu eine DVD nur einmalig mit der HR10 bespielen und dann direkt als Archiv nutzen. Leider sind DVDs empfindlich. Das macht sich in der Handhabung beim Dreh schnell bemerkbar, denn die Medien müssen immer gut verpackt sein, auch wenn es mal schnell gehen muss. Weiterer Minuspunkt: Die Speicherkapazität. Mi nur 1,4 GB sind die Mini-DVDs keine Großcontainer, denn selbst eine DV-Kassette hat im Vergleich schon fast das zehnfache an Speicher.

Canon HR10 Testbericht

HDV-Bild

Die maximale Auflösung der HR10 ist 1440 x 1080 Bildpunkte, was HDV entspricht. In dem Camcorder arbeitet der MPEG-4 Codec, was der AVCHD Kompression entspricht.

Ausstattung der Canon HR10 Kamera

Die Canon HR10 hat einen eingebauten 10-fach Zoom. Im Test mit anderen Camcordern dieses Modell im Schlussfeld. Der HR10 Camcorder hat einen -fachen Digitalzoom. Dabei wird das Bild technisch vergrössert, was unschön aussieht und in der Praxis eigentlich sinnlos ist. Die Kamera hat eine Brennweite von 43,6-436 (entsprechend Kleinbildkamera). Die meisten Filmer benötigen eine möglichst weitwinklige Kamera, da sie immer recht nah am Objekt sehen. Der Weitwinkelfaktor dieses Camcorders ist sehr unpraktisch. Der LCD Monitor der HR10 ist 2,7 Zoll groß und verfügt über 210000 Pixel. Besonderes Merkmal der HR10: Der Camcorder zeichnet auf DVD in HD auf.

Fotofunktion vorhanden

Mit der HR10 lassen sich auch Fotos knipsen. Die Fotos können mit maximal 2048 x 1536 Pixel geschossen werden. Abgespeichert werden die Fotos auf der Speicherkarte.

Weitere Ergebnisse für Canon HR10

Detailinformationen: Canon HR10

Modell    HR10
Speichersystem    Mini-DVD
Max. Auflösung    HDV
Max. Pixelauflösung    1440
Bildauflösung x    1080
progressive oder interlaced   
Aufzeichnungsformat   
Codec    MPEG-4
Sensortyp    CMOS
Anzahl Sensoren    1
Optischer Zoom    10
Digitalzoom   
min. Brennweite entspr. KB    43,6
max. Brennweite entspr. KB    436
Displaygröße in Zoll    2,7
Display-Auflösung    210000
Fotofunktion Auflösung X    2048
Fotofunktion Auflösung Y    1536
Fotospeicherort    Speicherkarte
Abmessungen    65x93x133 mm
max. Aufzeichnungsdauer pro Medium in Std.   
max. Aufzeichnungsdauer bei max. Bildqualität   
interner Speicher   
Besonderheiten    Der Camcorder zeichnet auf DVD in HD auf.
Speichererweiterung   
Kompressionsverfahren    AVCHD

16. April 2009 in Canon von Camcorder-Profi - 21:00
www.camcorder-heaven.de   www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de   www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de
www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de www.camcorder-heaven.de
Preisvergleich & Kostenvoranschlag zu den Themen Rauchmelder und Testsieger, Testbericht, Testberichte, Erfahrungsbericht finden und proftieren!Hintergründe & Erklärungen zu den Themen Rauchmelder-Preisvergleich und Rauchmelder, Preise-vergleichen, Testsieger, Onlineshop finden und vergleichen!Einen Vergleich der Angebote zu den Themen Messen und Messe-Termine, Messe-Informationen, Messestandorte, Messe-Testberichte finden und Vorteile sichern!Informationen und Angebote zu den Themen Gew├╝rze und Scharfe-Gew├╝rze, Gew├╝rz-Rezepte, Gew├╝rz-Lexikon, Abschmecken finden und sparen!